KFZ Schäden

In der Werkstatt angelangt, bin ich erst einmal verblüfft gewesen. Der Wagen sah aus wie unbenutzt & sämtliche Schädigungen wurden vollkommen behoben.

Mein Fahrzeug ist bereits nach kurzer Zeit wieder abholbereit gewesen. Indessen habe ich einen Leihwagen seitens der Werkstatt gekriegt, der ziemlich gut war und mir meinen Tag extrem vereinfacht hat, weil ich weiterhin zu der Arbeit fahren zu hatte & der Arbeitsweg mit Bus oder Bahn schwer zu bewerkstelligen wäre, beziehungsweise ziemlich lang gedauert hätte. Für mich als regelmäßiger Autofahrer ist der Wagen ziemlich bedeutsam & kann nicht so einfach ersetzt werden. Nach wenigen Tagen bekam ich dann den Anruf des Werkstattbetriebs, der Bescheid gab, dass mein PKW bereit sei.

Dieser Unfall ist verglichen zum Ersten, ein großer Schock für mich, da all das so schnell geschah & die Kollision wirklich intensiv gewesen ist. Ich stieg danach aus dem Auto, zum Glück unversehrt und hab mir mein Auto angeguckt. Die Schädigung war doch außerst stark. Die Vorderseite war stark verbeult und ein wenig Öl lief aus. Das Fahrzeug vom anderen Fahrer hatte ebenfalls recht große Schädigungen erlitten. Ebenso an seinem Wagen war es die Frontseite, welche bei ihm selbst noch ärger aussah als bei meinem Fahrzeug. Wir beide kontaktierten anschließend die Polizei und konnten diese komplette Angelegenheit streitfrei klären. Er und ich konnten danach beiderlei recht angemessene Vereinbarungen mit der Kfz-Versicherung vereinbaren & die Reparaturkosten waren für uns recht niedrig. Ich ließ das KFZ danach von einem Abschleppservice meiner Werkstatt holen und sie haben unmittelbar ein ganzheitliches Schadensgutachten sowie den Kostenvoranschlag gemacht. Die Schäden sahen im Nachhinein deutlich ärger aus, als diese waren & waren recht einfach zu beheben. Aus Anteilnahme blieb ich außerdem noch mit dem Fahrzeugführer von dem anderen Wagen in Verbindung, bei ihm sind diese KFZ Unfallschäden merklich schlechter gewesen. Er durfte über längere Zeit hinweg das Auto nicht nutzen & es hätte eigentlich in die Schrottpresse gehen können.

Beim Zweiten Verkehrsunfall ist ebenso noch ein anderes Auto engagiert gewesen. Dort bin ich aus der Zufahrt raus gefahren und wurde prompt von einem anderen Wagen angefahren. Es ist nur eine Teilschuld von mir gewesen, da ich unpräzise geguckt hab, allerdings ebenso die Verantwortlichkeit des anderen Fahrers, da er mit erhöhtem Tempo fuhr.

Ich durfte dann sofort wieder losfahren und mein Auto funktioniert bis heute mühelos. Natürlich war das Prozedere danach schon sehr nervenzerreißend für mich, jedoch grundsätzlich will ich auf jeden Fall äußern, dass vergleichsweise bequem verlaufen ist & die Werkstatt sämtliche Schädigungen sehr gut repariert hat.

Ich habe vor Kurzem zwei Autounfälle gebaut. Meiner Person ist zuvor noch nie solch eine Sache passiert & aus diesem Grund war es für mich äußerst ärgerlich gleich 2 Mal in solch kurzer Zeit so etwas zu erleben. Bei dem ersten Verkehrsunfall hatte ich nicht bedeutende Schäden an dem PKW. Hier bin ich des Nachts zu nah an der Wand vorbeigefahren und hab auf diese Weise ein paar Kratzer in den Autolack gekriegt. Diese Schäden waren so übersichtlich sowie bloß so unscheinbar, dass ich auf das Gutachten verzichtet habe & meine Lackschäden rasch instand gesetzt werden konnten und von seiten der Versicherung übernommen werden konnten.