Zwinger Dresden

Heutzutage sind in Dresden eine Menge Ausstellungsorte und es existieren etliche Veranstaltungen im Angebot Theater & Musik.
Kunde ebenso wie Urheber bei der Planung war der sächsische Kurfürst sowie König von Polen August der Starke. Der Baumeister war Sein Künstler Balthasar Permoser und Daniel Pöppelmann. Selbstverständlich waren auch noch jede Menge weitere Menschen am Bau vom Zwinger beteiligt, allerdings mag einer diese zwei als die Virtuosen in dem Bau sehen, weil sie diesen „Zwinger“ durch ihre Kunstleidenschaft ziemlich geprägt haben.

Der „Zwinger“ gehört ohne wenn und aber zu den prunkvollsten und historisch wertvollsten Bauten vom Barock & repräsentiert nach der „Frauenkirche“ die bekannteste Attraktion Dresdens.

Eine frühe Nutzart, die bis heute vorhanden ist, sind die adlige „Naturalien-Galerien“ sowie Curiositaeten-Cabinete. Hier gibt es ziemlich viele Gesteine zu finden, welche zum großen Teil noch aus der Serie August des Starken herkommen. Sie zählte lange Zeit als die wichtigste Reihe jener Form und wurde sogar als unzugänglich bezeichnet.

Weiterhin gibt es den Mathematisch Physikalischen Salon, in welchem sich zahlreiche antike Instrumente, wie z. B. Uhren sowie Rechenmaschinen wiederfinden. Dort gibt es sehr wichtige Sachen, wie bspw. eine arabische Erdkugel von 1200 und einen Rechner von Blaise Pascal zu finden.

Ab 1709 wurde im Zwinger & in seine dazugehörigen Grünanlage eine Anlage für Zitruspflanzen kreiiert um alle Orangenpflanzen ebenso wie sudländischen Pflanzen ebenfalls in der Winterzeit in Schuss zu halten. Außerdem ist hier ein weiträumiger Festbreich entstanden die Zurschaustellung von Reichtum und für barocke Events. Offiziell wurde jenes eingeweiht zu der prunkvollen Heirat von Friedrich August I. in dem Jahre 1719. Eine richtige Vervollständigung ereignete sich jedoch erst 9 Jahre später. Von diesem Augenblick an konnten ebenfalls die kurfürstlichen Versammlungen hier stattfinden.

Abschließend gibt es in dem Zwinger die Dresdener Porzellansamlung, die in aller Welt als eine bedeutsame Porzellansammlung. Es existieren dort ganze zwanzig tausend Ausstellungsstücke von antiken „Meissner“ Repertoire und aus dem japanischen und chinesischem Raum.

Die Zwinger Konzertveranstaltungrn sind zwischen den beiden Weltkriegen vom Mozart-Verein abermals aufgenommen worden und fanden seit dem oft statt. Allerdings gab es eine Pause im 2. Weltkrieg. Während der Festlichkeiten performen Chöre, Orchester, Ballet- sowie Theatergruppen.

Im Jahr 1945 wurde der Zwinger aufgrund der anglo-amerikanischen Bombenangriffe in dem zweiten Weltkrieg zerstört. In dem selben Kalenderjahr begann aber bereits der Wiederaufbau, dass schon 1961 ein Teil des Zwingers wieder eröffnet werden konnte.

Der Dresdner Zwinger in der Florenz an der Elbe beinhaltet heute eine große Menge an verschiedenen Touristenattraktionen, die von großer Bedeutung sind. Doch auch sämtliche Grünanlagen wie auch die Bauten an sich repräsentieren ein besonderes Gesamtkunstwerk und selbst, falls man keins von den Museen besucht, definitiv äußerst sehenswert.

Heute wird dieser „Zwinger“ für unterschiedliche Sachen benutzt. Da sind zahlreiche Ausstellungen sowie Galerien mit Kunswerken bedeutender Künstler zu entdecken & außerdem sind dort etliche Festlichkeiten mit Theater und Musik abgehalten.

In dem Zwinger existieren zurzeit ganze 3 Museen der staat. Kunstsammlungen Dresdens. Die Berühmteste ist diese Gemäldegalerie Alte Meister, in der primär Kunstwerke vom 15.-18. Jahrhundert existieren sowie zu den bekanntesten Sammlungen jener Form zählt.
Das bekannteste Bild ist ganz klar die „sixtinische Madonna“ von Raffael.